Wikipedia - India Open

Die India Open sind die offenen internationalen Meisterschaften von Indien im Badminton.

Sie wurden erstmals in den 1970er Jahren ausgetragen. Im Laufe der Zeit wechselte der Name und auch die Bedeutung des Turniers mehrfach. Über All India Open (1981), All India Badminton Grand Prix (1997) findet es sich mittlerweile als Yonex Sunrise India Open im internationalen Turnierkalender wieder. 2005 und 2006 fanden die Meisterschaften nicht statt, da das Turnier in beiden Fällen kurzfristig abgesagt wurde. 2007 sollte eine Austragung der India Open vom 4. bis 9. September in Hyderabad erfolgen, allerdings wurde das Turnier dann aufgrund von erfolgten Bombenattentaten abgesagt. 2008, 2009 und 2010 gehörte das Turnier zum BWF Grand Prix. Seit 2011 werden die India Open als Superseries-Turnier ausgetragen. Ebenfalls eingeführt wurde die Erhebung der Syed Modi Memorial India International von 2010 an auf Grand-Prix-Status.